PlcTaglistConverter

1.400,00 €*

Inhalt: 1 Firmenlizenz

Als Sofortdownload verfügbar (kein Versand)

Produktnummer: ibK10019
Produktinformationen "PlcTaglistConverter"

Konvertierung von SPS-Daten für Folgesysteme. 

Mit der Anwendung PlcTaglistConverter können Sie die Zuordnungsliste aus EPLAN für die SPS-Folgesysteme konvertieren:

  • Beckhoff TwinCAT
  • EPLAN Electric P8
  • Rockwell Allen-Bradley
  • Siemens TIA Portal
  • Siemens Simatic Manager

 

Sie können das Adressformat (Beckhoff/Siemens/IEC) oder die Strukturkennzeichen in der Symbolik anpassen und das Ergebnis sofort in der Oberfläche sehen.

Folgender Ausschnitt zeigt die Konvertierungs- und Filtermöglichkeiten:

PlcTaglistConverter_Symbolik_Filter

 

Die Änderungen an der Zuordnungsliste sehen Sie direkt in der Spalte "Symbolik (Export)" und haben zum Vergleich noch die Originaldaten vom Export. So können Sie die Änderungen anpassen, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist. Mit dem Export der Definitionsdateien für die Zielsysteme können Sie ebenfalls so vorgehen. Die Änderungen werden nach der Aktion "Anwenden" direkt in der Vorschau dargestellt. So können Sie Gruppierungen erzeugen und das Ergebnis direkt kontrollieren. Wenn die Daten gespeichert werden, erzeugt der PlcTaglistConverter die Dateien für das Zielsystem. 

Es ist auch möglich, die Daten zum Beispiel von Siemens zu Beckhoff zu konvertieren, ohne dass Sie EPLAN dazu benötigen. Dies ist sehr hilfreich, wenn Sie für Kundenanforderungen andere SPS-Systeme einsetzen müssen und diese einfach konvertieren können.

Folgendes Video zeigt die Funktionsweise von PlcTaglistConverter:

Video auf YouTube ansehen: PlcTaglistConverter

 Folgende Bilder zeigen Ihnen die Zuordnungsliste und die Vorschau im Zielsystem Beckhoff:

PlcTaglistConverter_Zuordnungsliste

PlcTaglistConverter_Vorschau

 

Folgendes Video zeigt die Schnittstelle zwischen EPLAN und TIA Portal:

Video auf YouTube ansehen: PlcTaglistConverter-TIAportal

Folgendes Video zeigt die intelligente Kürzung der Symbolik:

Video auf YouTube ansehen: PlcTaglistConverter-V11

Produkteigenschaften und Voraussetzungen

Betriebssystem: Windows 10 (64 bit), Windows 11 (64 bit)
EPLAN-Version: 2.7, 2.8, 2.9, 2022, 2023
Framework (dotNET): 4.5.2 und neuer
Anleitung "PlcTaglistConverter"

Dateien kopieren

Der Speicherort für das Script (*.cs-Datei) kann beliebig gewählt werden. Die Daten für das Script müssen in das Skripte-Verzeichnis der EPLAN-Stammdaten kopiert werden:

EPLAN_DATA\Skripte\Firmenkennung\

Speicherort_Scriptdata 

Das Verzeichnis muss den Namen des Produktes haben und an die angegebene Stelle kopiert werden. Achten Sie beim entpacken des Zip-Archives darauf, dass ein Verzeichnis mit dem Namen des Archives (Produktname) erstellt wird. Wird das Verzeichnis umbenannt, oder an falscher Stelle abgelegt, kann die Toolbar keine Bilder laden und die Scripte haben keinen Zugriff auf notwendige Daten (Konfigurationen, Schematas, Filter, ...).


In ScriptSettings einrichten

Das Script muss in der Anwendung ScriptSettings mit dem Freischaltcode vom Shop aktiviert werden.
Den Freischaltcode finden Sie im Shop unter: Mein Konto ▸ Downloads
Weitere Anleitungen zum Einrichten der Scripte finden Sie unter ScriptSettings.

 

PlcTaglistConverter installieren

Mit einem Doppelklick auf die Datei PlcTaglistConverter_x.x.x.x.exe starten Sie die Installation des PlcTaglistConverter.

PlcTaglistConverter-Installation1

Nachdem Sie die Installation zugelassen haben, bestätigen Sie den ersten Schritt mit Weiter.

 

PlcTaglistConverter-Installation2

Sie können entscheiden, ob Sie ein Desktopsymbol möchten und müssen diesen Schritt ebenfalls mit Weiter bestätigen.

 

PlcTaglistConverter-Installation3

Starten Sie die Installation mit Installieren.

 

PlcTaglistConverter-Installation4

Mit Fertigstellen wird die Installation abgeschlossen und ScriptSettings kann gestartet werden.

Beim Erststart des PlcTaglistConverters müssen Sie den Freischaltcode eingeben.

PlcTaglistConverter-Freischaltcode

Den Freischaltcode finden Sie in Ihrem Benutzerkonto im Shop: shopforprocess.com/account/downloads


Scripte laden

Die Scripte müssen in EPLAN geladen werden. Dies können Sie mit folgenden Methoden umsetzen:

Methode 1:
In EPLAN laden: Dienstprogramme > Scripte > Laden... > Script auswählen.

Methode 2:
Mit der Scripterweiterung LoadUnloadScripts mehrere Scripte in einem Arbeitsgang laden, entladen oder neu laden.

Methode 3:
Sie können sie Scripte mittels der AddOn-Technik verteilen. Damit können Sie das Script an mehreren Arbeitsstationen automatisch laden und müssen nicht jede Station manuell laden. Diese Methode ist für Firmennetzwerke zu empfehlen.

Wenn Sie Fragen haben, oder Unterstützung benötigen nehmen Sie Kontakt mit uns auf.


Einstellungen

PlcTaglistConverter-ScriptSettingsEinstellungen

Name
Damit die mitgelieferte Toolbar funktioniert, muss der Name PlcTaglistConverter eingetragen werden. Wenn Sie einen anderen Namen verwenden, muss die Toolbar angepasst werden (siehe unten).

Befehlszeile
Die Befehlszeile kann kopiert werden und für den Aufruf zum Beispiel in eine Schaltfläche (Toolbar) eingefügt werden.

Standardsprache
Hier stellen Sie die Sprache ein, die beim Export aus EPLAN voreingestellt sein soll.

Programmpfad
Hier muss die Datei PlcTaglistConverter.exe ausgewählt werden. Achten Sie darauf, dass bei einer 32Bit-Installation eine anderer Pfad ausgewählt werden muss als bei einer 64Bit-Installation. 

Ausführen
Wenn diese Option aktiviert ist, wird die Anwendung PlcTaglistConverter nach dem Export automatisch gestartet.

Vorbereitungen in EPLAN

Folgende Einstellungen müssen im EPLAN-Projekt gemacht werden. Dies gilt für alle SPS-Schemata.

Einstellungen > Projekt > Betriebsmittel > SPS > SPS-spezifische Einstellungen

PlcTaglistConverter-Einstellungen_Format

PlcTaglistConverter-Einstellungen

Beim Import muss die Einstellung "Alle Eigenschaften abgleichen" aktiviert sein. 

Rockwell Allen-Bradley

Um die Adressierung von Allen-Bradley Geräten zu machen, sind folgende Blockeigenschaften notwendig:

Blockeigenschaft: Format (SPS-Anschluss) [50] <10606 50>
[20064<20201<20432,0,0,0,0,0,0,0,0,%%_%%,0,0,0,0,0,0>>]@@PlcTaglistConverter: Addressrange
 
Blockeigenschaft: Format (SPS-Anschluss) [51] <10606 51>
[20064<20201<20299,0,0,0,0,0,0,0,0,%%_%%,0,0,0,0,0,0>>]@@PlcTaglistConverter: Addressrange_2
 
Blockeigenschaft: Format (SPS-Anschluss) [52] <10606 52>
[20064<20201<20410,0,0,0,0,0,0,0,0,%%_%%,0,0,0,0,0,0>>]@@PlcTaglistConverter: Rack
 
Blockeigenschaft: Format (SPS-Anschluss) [53] <10606 52>
[20064<20201<20411,0,0,0,0,0,0,0,0,%%_%%,0,0,0,0,0,0>>]@@PlcTaglistConverter: Socket
 
In der Artikeldatenbank kann das Adressierungsformat gesteuert werden. Hierfür werden die Felder Adressbereich und Adressbereich 2 verwendet:
  • Adressbereich: Format für Adresse, Standard: {r}:{s}:{d}.Data.{c}
  • Adressbereich 2: Format für Input/Output der Adresse, Standard: I|O
Ist kein Wert gesetzt wird der Standardwert verwendet. Aus den Standardwerten ergibt sich folgende Adresse: ETH_NET1:1:I.Data.0
Für den Kanal kann auch {cc} verwendet werden (wäre dann Kanal 03).
  • {r}: Modul steckt auf Baugruppenträger
  • {s}: An Position/Steckplatz
  • {d}: Richtung (Eingang / Ausgang)
  • {c}: Kanal

Script ausführen

Bis EPLAN 2.9: Aufruf über Toolbar

Über Rechtsklick (Menü) > Importieren können Sie die im Lieferumfang enthaltene Toolbar importieren.

Installation-Toolbar_importieren

Die Toolbar finden Sie unter: EPLAN_DATA\Skripte\Firmenkennung\Produktname
Wird ein vom Auslieferzustand abweichender Name in ScriptSettings verwendet, muss die Befehlszeile der mitgelieferten Toolbar angepasst werden.
Über Rechtsklick (Menü) > Anpassen... und einem Doppelklick auf das Icon der Toolbar können Sie die Schaltfläche bearbeiten.

Installation-Schaltfla-che_einstellen

In die Befehlszeile der Schaltfläche müssen Sie die in ScriptSettings erstellte Befehlszeile eintragen, um die Funktion über die Toolbar auszuführen.

Bis EPLAN 2.9: Aufruf über MenuCreator

Mit Hilfe der Scripterweiterung MenuCreator können Sie in EPLAN das Hauptmenü erweitern und die Action (Befehlszeile) leicht per Drag and Drop in das Menü ziehen. Über die integrierte Rechteverwaltung können Sie entscheiden, welche EPLAN Anwender das Menü erhalten.

Installation-Demomenu

Ab EPLAN 2022: Aufruf über ScriptSettingsToRibbon

Über ScriptSettings können Sie automatisiert eine Registerkarte in EPLAN erzeugen lassen. Hierfür muss folgendes Script geladen werden: EPLAN-Plattform/Skripte/ScriptSettings/ScriptSettingsToRibbon.cs

Folge Seite zeigt Ihnen, wie sie ScriptSettings in EPLAN 2022 und neuer einrichten können:

/Shop-Service/EPLAN-Erweiterungen

Ab EPLAN 2022: Aufruf über Menüband

Über Menüband > Rechtsklick > Menüband anpassen... können Sie einen Befehl in einer Registergruppe hinzufügen. Hier empfiehlt es sich eine eigene Registerkarte zu erstellen.

Erstellen Sie je nach Bedarf eine Befehlsgruppe und fügen einen beliebigen Befehl aus der Kategorie "Aktionen" ein. 

  • Bild: Finden Sie im Verzeichnis EPLAN-Plattform/Skripte/ScriptSettings/Images alle SVG-Dateien der Produkte
  • Anzeigename: Dieser Text wird direkt in der Benutzeroberfläche angezeigt
  • Befehlszeile: Hier wird die Befehlszeile aus ScriptSettings eingefügt
  • QuickInfo: Wird angezeigt wenn der Mauszeiger über dem Befehl steht
  • Beschreibung: Wird angezeigt wenn der Mauszeiger über dem Befehl steht


Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

1 von 1 Bewertungen

5 von 5 Sternen


100%

0%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


June 30, 2016 13:40

TOP

Absolute Erleichterung für Beckhoff... sehr zufrieden

Update: PlcTaglistConverter 1.5.2

Fehlerbehebungen

Update: PlcTaglistConverter 1.5

Textersetzung, Zieldateien, neue Prüfläufe, uvm.

Update: PlcTaglistConverter 1.2

Rockwell Allen-Bradley hinzugefügt

Update: PlcTaglistConverter 1.1

Intelligente Kürzung / Gruppierung nach CPU-Name / Fehlerüberprüfung

Neu: PlcTaglistConverter

Mit der Anwendung PlcTaglistConverter können Sie die Zuordnungsliste aus EPLAN für die SPS-Folgesysteme konvertieren.

Zugehörige Artikel

ActionList
Mehrere Aktionen auf einmal ausführen. Mit der Scripterweiterung ActionList können Sie mehrere Aktionen mit einem Mausklick ausführen. Verwendbar sind alle EPLAN-Actions und alle Script-Actions der ShopForProcess-Tools. Damit ist es möglich, verschiedene Automatismen wie zum Beispiel Projektabschlüsse zu definieren, für die mehrere Arbeitsschritte automatisch nacheinander abgearbeitet werden. Mit ScriptSettings können Sie per Drag and Drop festlegen, welche Actions ausgeführt werden sollen. Folgendes Bild zeigt die Auswahl der Actions:   Wird ActionList anschließend ausgeführt, erscheint eine Abfrage, mit der festgelegt wird, welche Actions ausgeführt werden sollen. Folgende Grafik zeigt die Abfrage:   Mit ActionList können Sie deutlich mehr Aktionen einfach per Drag and Drop automatisieren als über die EPLAN Funktion "automatisiert bearbeiten" möglich ist. Außerdem können Sie den Benutzer einen Eingriff auf die auszuführenden Aktionen ermöglichen und alle Aktionen mittels integrierter Rechteverwaltung organisieren. Folgendes Video zeigt den Funktionsumfang von ActionList an dem Beispiel Projektabschluss: Video auf YouTube ansehen: ActionList

800,00 €*
MenuCreator
Schnell und einfach Menüs in EPLAN erzeugen. Mit der Scripterweiterung MenuCreator können Sie sich einfach ein EPLAN-Menü aus den ShopForProcess-Scripten, eigenen Scripten und EPLAN Standardactions zusammenstellen. Die Erweiterung wurde so optimiert, dass Sie per Drag and Drop die einzelnen Menüpunkte platzieren können. Sie können auch mehrere Menüs erzeugen (z.B. für Anwender und Key-User), und haben über die integrierte Rechteverwaltung die Möglichkeit, dass das Menü nur für einen freigegebenen Personenkreis erscheint. Folgendes Bild zeigt ein Beispielmenü:   Der MenuCreator hilft Ihnen, die Abläufe für alle EPLAN-Anwender zu standardisieren. So kann sichergestellt werden, dass bei jedem Anwender die gleichen Ergebnisse erzielt werden. Über die integrierte Rechteverwaltung haben Sie noch die Möglichkeit, für verschiedene Anforderungen / Arbeiten verschieden Menüs zu erstellen. So können Sie zum Beispiel ein Key-User-Menü erstellen, dass nur ein ausgewählter Personenkreis zu Verfügung hat. Für Kontextmenüs benötigen Sie den Dialognamen und die Menü-ID. Diese erhalten Sie mit ExtendedSettings. Beispiel Hauptmenü:   Beispiel Kontextmenü (Seitennavigator):     Es ist auch möglich Icons im Menü anzuzeigen.Voraussetzung: Es gibt eine Toolbar (muss nicht sichtbar sein), welche einen Button mit Bild und gleicher Action besitzt. Das folgende Video verdeutlicht, wie einfach ein kundenspezifisches Menü erstellt werden kann: Video auf YouTube ansehen: MenuCreator Folgendes Video zeigt den Funktionsumfang von MenuCreator im Zusammenspiel mit OpenLink: Video auf YouTube ansehen: OpenLink

600,00 €*